SJSH Banner



Grand Prix:

Erstplatzierte
U8Katerina Bräutigam38
U10Luka Schneider39
U12Taron Khachatryan34
U14Lucy Birner21
U16Florian Tent34
U18Lennart Schneider 44
U20Kenneth Nahnsen20

Zwischenstand

Nächste Veranstaltungen:

Kontakt:

homepage(at)sjsh.de
Vorstand



Angaben gem. §6 TDG:
Schachjugend Schleswig-Holstein (SJSH) im
Schachverband Schleswig-Holstein e.V. (SVSH)
Bankverbindung der sjsh:
Schachjugend S-H
BIC: GENODEF1EUT
IBAN: DE64 2139 2218 0000 1708 79
Volksbank Eutin

Aktuelles Thema der sjsh.de - Vorstandswochenende / Agenda 2020

Auch 2012 richtet die Schachjugend Schleswig-Holstein unter der Letung von Bernd Roggon wieder ein Schulschachpatent aus.

Bericht von Volker Brandt



Schulschachpatentlehrgang in Schleswig-Holstein


Ein, zugegebenermaßen subjektiver Bericht, von Volker Brandt, Schachsparte

SV Brokdorf:


Wie alles begann: Die Ergebnisse der Landesschulschachmeisterschaft stehen im Internet. Und keine Schule aus dem Kreis Steinburg dabei!?. Da müssen wir ansetzen, das müssen wir ändern, da ist Neumitgliederpotential zu holen. Jemand Lust mitzukommen? Zudem gebe ich ja nach den Sommerferien einen Schachanfängerkurs an der VHS Wilster. Da macht sich so ein Zettel, wo Schulschachpatent als Überschrift vorhanden ist, sicher gut. Und dümmer wird man dadurch bestimmt nicht... Wie alles weiterging: Also machten sich eine Schachspielerin und meine Person am Wochenende auf nach Bad Segeberg. Beginn Vorstellungsrunde. Eindruck: Zwei Gruppen, einmal Lehrer mit wenig Schachspielerfahrung, Hobbyspieler, und zum zweiten Schachspieler, Vereinsspieler, mit wenig Lehrererfahrung. Dann ein erstes Schockerlebnis: Referent Bernd Roggon: Schulschach dient nicht der Mitgliedergewinnung!!! Durchatmen, Blass werden, Rot werden, Kopf senken. Aber dann wird es richtiginteressant. Schulschach ist weit, vielleicht zu weit, vom Vereinsschach entfernt. Schule und Verein müssen ganz klar anders und unterschiedlich behandelt werden. Da muss man sich als Vereinstrainer doch umstellen. Alles geht langsamer, eine Schulstunde von 45 Minuten ist doch arg kurz. Und doch, Themen wie Stappenmethode, Brackeler Schachlehrgang lohnen sich immer wieder. Thema Methodenkoffer der Deutschen Schachjugend: Dieses Kniffelschach mit den vielen kleinen Schachwürfeln ist toll für jede Weihnachtsfeier. Das Würfelschach mit dem großen Würfel ist richtig gut und macht sicher nicht nur Jugendlichen Spaß. Die Stellungen beim Memoryspiel sind zu schwer, zu viele Figuren, zu komplizierte Stellungen, aber die Idee ist anerkennenswert. Die CDs der Deutschen Schulschachstiftung: Die Filmchen sind etwas, na sagen wir mal, amateurhaft, aber viele gute Ideen zum Thema Schach mal anders. Mir persönlich hat das Fußballschach am besten gefallen, wo auf jeder Seite des Schachbrettes zwei kleine Tore stehen, in die man keine gegnerische Figur hereinlassendarf. Das muss ich unbedingt im Vereinstraining ausprobieren. Schnell mal bei eBay nach kleinen Plastiktoren gesucht. Preise gesehen, geschluckt und das Motto selber basteln wiederbelebt. Ich könnte hier noch auf viele angesprochenen Themen mehr eingehen, zum Beispiel Schach und Sport, Didaktik, aber ich will nicht langweilen. Die zwei Tage Schulschachpatentlehrgang vergingen wie im Flug, die Verpflegung war primaorganisiert, besonders der Kuchen von Frau Roggon, war der beste Kuchen der letzten zehn Jahre. Wie es weiter geht: Ich persönlich kann jedem Vereinsspieler und Vereinstrainer nur empfehlen, den Schulschachpatentlehrgang mitzumachen, man bekommt einen anderen Blick auf eine andere Form, wobei Form wohl nicht richtig ist, eine andere Art trifft es wohl besser, des Schachunterrichtes. Auch die ganze Schachsache mal aus der Perspektive eines nur als Hobby Schach spielenden Lehrers zu sehen, ändert doch so manches Vorurteil. Und, was ich persönlich noch ganz wichtig finde: Es sollten mehr weibliche Schachspielerinnen den Mut haben, ein Schulschachpatent zu erwerben. Und zum Schluss noch ein Gruß nach Gettorf: Beim Holzschuhtanz zur Holländischen Eröffnung mache ich mit...