SJSH Banner



Grand Prix:

Erstplatzierte
U8Katerina Bräutigam38
U10Luka Schneider39
U12Taron Khachatryan34
U14Lucy Birner21
U16Florian Tent34
U18Lennart Schneider 44
U20Kenneth Nahnsen20

Zwischenstand

Nächste Veranstaltungen:

Kontakt:

homepage(at)sjsh.de
Vorstand



Angaben gem. §6 TDG:
Schachjugend Schleswig-Holstein (SJSH) im
Schachverband Schleswig-Holstein e.V. (SVSH)
Bankverbindung der sjsh:
Schachjugend S-H
BIC: GENODEF1EUT
IBAN: DE64 2139 2218 0000 1708 79
Volksbank Eutin

Aktuelles Thema der sjsh.de - Vorstandswochenende / Agenda 2020

Abschlussbericht zur DSSM 2016

Die diesjährigen Deutschen Schulschachmeisterschaften sind vorbei. Wir waren insgesamt mit 8 Mannschaften angetreten. Hier nun ein kleiner Überblick über die Turniere:

In der WK G, also die Grundschüler, kämpften folgende 4 Mannschaften in Friedrichroda um den deutschen Titel. Ausgetragen wurde diese vom 24.4. – 27.4. 2016 und das sind unsere Tems:

Grundschule Bad Schwartau, gesetzt auf Platz 31

                Karl Engeln, Frido Sallandt, Vincent Birth, Florian Dethloff und Jona Eckert

Paul-Gerhardt-Schule Lübeck, gesetzt auf Platz 41

                Mattis Jannsen, Anouk Alscher, Ben Kruse, Herman Wahls, Tyler Siss, Ole Fenski

Norddörferschule Sylt, gesetzt auf Platz 66

                Yannik Ruge, Deryan Koca, Leander Stach, Thies Uhlemann, Jonas Kaiser, Louis Hoppe

Schule Lauerholz, gesetzt auf Platz 67

                Jacob Iblher, Noel Ziebach, Jan-Ole Widderich, Paul Bennet, Maart Heering, Leon Puchert

Insgesamt sind 70 Mannschaften angetreten. Die Norddörferschule Sylt konnte ihre erste Runde gewinnen und sich so weiter oben platzieren, alle anderen Schulen haben leider die erste Runde verloren. In der zweiten Runde konnte nur die Paul-Gerhardt-Schule punkten und diese holte in der dritten Runde ein Remis. Nach drei Runden sah es also gar nicht so gut aus für unsere Kleinsten. Nach der 6ten Runde und damit dem ersten Tag, standen unsere 4 Teams wie folgt:

Platz 18: Paul-Gerhardt-Schule mit 3 Siegen und 2 Remis

Platz 37: Schule Lauerholz mit 2 Siegen

Platz 41: Grundschule Bad Schwartau mit 2 Siegen und einem Remis

Platz 66: Norddörferschule Sylt mit 1 Sieg und 2 Remis

Der nächste Tag mit 4 weiteren Runden brachte uns wieder paar Punkte ein. Nach diesem Tag stand es wie folgt, Stand nach Runde 10:

Platz 19: Schule Lauerholz mit 4 Siege und 1 Remis

Platz 28: Paul-Gerhardt-Schule mit 3 Siegen und 5 Remis

Platz 45: Grundschule Bad Schwartau mit 3 Siegen und 2 Remis

Platz 47: Norddörferschule Sylt mit 4 Siegen und 3 Remis.

Die letzte Runde brachte uns noch mal paar Punkte ein und damit sah das unser Endergebnis dann wie folgt aus:

Platz 20: Paul-Gerhardt-Schule mit 4 Siegen, 5 Remis und insgesamt 23,5 Brettpunkten

Platz 34: Schule Lauerholz mit 4 Siegen und 1 Remis und insgesamt 22,5 Brettpunkten

Platz 43: Norddörferschule mit 4 Siegen und 4 Remis und insgesamt 20,5 Brettpunkten

Platz 49: Grundschule Bad Schwartau mit 3 Siegen und 2 Remis und auch 20,5 Brettpunkten

Somit haben sich 3 von 4 Schulen vor ihrem Setzplatz platziert. Dazu haben alle an Erfahrung gewonnen und werden dann nächstes Jahr wieder angreifen.

Frido Sallandt hat mit 9,5 aus 11 Punkten sehr gut gespielt.

Die WK IV, WK III, WK M und die offene der Haupt- und Realschule fanden vom 28.04. – 01.05.2016 statt.

Die WK IV hat in Bad Homburg gespielt. Dort vertrat uns:

Oberschule zum Dom Lübeck mit Setzplatz 15

                Alva Glinzner, Jalel Silini, Joa Max Bornholdt, Luka Drews, Lennart Voigt

Sie konnten direkt in der ersten Runde einen Sieg einfahren. Am Ende des ersten Turniertages, nach 4 Runden also, standen sie auf Platz 13 mit 2 Siegen und einem Remis. Der nächste brachte ihnen ein Sieg und ein weiteres Remis und so standen sie nach 7 Runden immer noch auf Platz 13. Leider konnten sie diesen Platz in den letzten beiden Runden nicht halten und landeten am Ende auf Platz 18 mit 3 Siegen und 3 Remis und insgesamt 9 Mannschaftspunkten. Genauso viele hatte auch Platz 13 und es kam hier auf den Unterschied bei den Brettpunkten an.

Joa Max Bornholdt hat 6/7 geholt und war damit bester Spieler der Mannschaft.

In der WK III haben wir dieses Jahr leider keine Mannschaft gestellt.

Die WK M durfte nach Berlin reisen. Dort trat für uns das

Gymansium Altenholz mit Setzplatz 14 an.

Nanke Caliebe, Isabel König, Rebekka Mewis, Katharina Nöldeke, Caprice Bleicken,            Anna Sophie Zapf

Es traten hier 22 Mannschaften an. Sie verloren leider die erste Runde und standen am Ende des ersten Turniertages (3 Runden gespielt) auf Platz 2 mit einem Remis. Nach 6 Runde haben sich mit einem weiteren Remis und einem Sieg auf Platz 17 vorgekämpft. In der 7. Runde konnten sie diesen Platz nicht halten und lagen so am Ende auf Rang 18 mit einem Sieg und 3 Remis und dadurch 5 Mannschaftspunkten.

Die Offene deutsche Meisterschaft der Haupt- und Realschulen fand in Pfullingen statt und es waren 26 Mannschaften angetreten. Uns vertrat hier die

GGS St. Jürgen aus Lübeck mit Setzplatz 5

                Max Marian Dörp, Alexandra Mundt, Tom Otto, Vigen Khechumyan

Sie gewannen die erste Runde und standen sogar nach den ersten 4 Runden auf Rang 2. In der fünften Runde ging es somit ins direkte Duell mit dem Erstplatzierten. Leider unterlagen sie dort mit 0:4 und rutschten dadurch in der Tabelle ab. Nach 8 Runden und 2 Turniertagen standen sie aber wieder auf Platz 3 mit 5 Siegen und 2 Remis. In der letzten Runde holten sie nur ein Remis, aber dies reichte ihnen um den 3.Platz zu halten. Somit holen sie mit 5 Siegen, 3 Remis und insgesamt 13 Mannschaftspunkten Bronze in dieser Wettkampfklasse.

Die WK II fand in Grömitz vom 29.04. bis 02.05.2016 statt. Dort kämpften 18 Mannschaften um den Deutschen Titel. Für uns dabei war die

Oberschule zum Dom Lübeck mit Setzplatz 7

                Martin Kololli, Kevin Kololli, Philipp Stülcken, Hendrik Plambeck, Philip Röder

In der ersten Runde kamen sie über ein Remis nicht heraus. Dadurch standen sie nach 3 Runden und dem Ende des ersten Tages nur auf Rang 9 mit 1 Sieg und 1 Remis. Am nächsten Tag verbesserten sie sich auf Platz 6 mit 2 Siegen und 3 Remis. Die letzte Runde konnten sie wieder gewinnen und landeten auf Platz 4 mit 9 Mannschaftspunkten. Kevin Kololli hat hier 6,5/7 geholt.

Wir hoffen, dass alle Mannschaften ein schönes Turnier hatten und viel gelernt haben. Für die meisten geht es nächstes Jahr wieder um die Qualifikation und dann mit Glück wieder zur Deutschen Meisterschaft.