SJSH Banner



Grand Prix:

Erstplatzierte
U8Katerina Bräutigam38
U10Luka Schneider39
U12Taron Khachatryan34
U14Lucy Birner21
U16Florian Tent34
U18Lennart Schneider 44
U20Kenneth Nahnsen20

Zwischenstand

Nächste Veranstaltungen:

16. Chessimo Amateur-Pokal09.12.2017

Kontakt:

homepage(at)sjsh.de
Vorstand



Angaben gem. §6 TDG:
Schachjugend Schleswig-Holstein (SJSH) im
Schachverband Schleswig-Holstein e.V. (SVSH)
Bankverbindung der sjsh:
Schachjugend S-H
BIC: GENODEF1EUT
IBAN: DE64 2139 2218 0000 1708 79
Volksbank Eutin

Aktuelles Thema der sjsh.de - Kontaktadresse homepage@sjsh.de

Das Schulschachpatent

Die Zukunft des Schachs liegt, wie könnte es anders sein, in den Schulen, bei Kindern und Jugendlichen. Und dort ist die Nachfrage nach Angeboten im Schulschach groß! Freiwillige Arbeitsgemeinschaften und ähnliches sind schnell voll, die Übungsleiter berichten von einem regelrechten Ansturm auf ihre Kurse. Nicht nur Lehrer, sondern auch zahlreiche Engagierte aus Vereinen bieten mittlerweile solche AGs in den Schulen an. Rentner, ältere Schüler, Eltern organisieren in den Schulen das Schachspiel. Besonders im Bereich der Grundschulen sind die Angebote in den letzten Jahren stark ausgedehnt worden.

In vielen Fällen steht hinter diesen Initiativen eine Kooperation der Vereine mit den Schulen. Diese Vereine haben erkannt, dass das Schulschach nicht nur zusätzlichen Aufwand bedeutet. Denn von diesen Kooperationen profitieren auch die Vereine ungemein. Sie haben hier die große Möglichkeit, viele neue Mitglieder zu gewinnen.

 

Die Deutsche Schachjugend hat es sich zum Ziel gesetzt, das Schulschach aktiv zu fördern. Gemeinsam mit der Deutschen Schulschachstiftung hat sie eine Initiative gestartet, die das Schach an den Schulen verbreiten soll. Auch Schleswig-Holstein führt seit einigen Jahren in Kooperation mit Mecklenburg-Vorpommern Schulschachpatente durch.

 

Kern dieser Initiative ist die Qualifizierung von Übungsleitern zum Schachunterricht an Schulen. In einem Wochenendseminar erhalten die Interessierten eine Basis an inhaltlichem (schachlichem), didaktischem und organisatorischem Know-how, das sie befähigt, eine Schulschachgruppe aufzubauen. Diese Qualifikation wird dokumentiert durch das Schulschachpatent, das jeder Teilnehmer eines solchen Lehrgangs erwirbt. Das Patent dient auch als offizieller Nachweis über die Fähigkeiten des Inhabers gegenüber der Schulleitung und den Eltern.

 

aktuelle Termine:

 

 

Berichte:

18. - 19.6.2016 in Bad Segeberg - Bericht

10. - 11.5.2014 in Elmshorn - Bericht

2012 in Bad Segeberg - Bericht

28. - 29.5 2011 in Bad Segeberg - Bericht